||||||
Wie alles begann
Es bestand schon längere Zeit der Wunsch von einigen Musikern einmal etwas ganz anderes bei der Faschings-Prunksitzung in Büchig zu machen. Leider konnte kein Dirigent dafür begeistert werden.
2003 versuchten dann Frank Schneider, Michael Specht, Andrea Schneider und Stephanie Mader eine Guggemusik auf die Füße zu stellen. Das Vorhaben wurde in der Probe des Musikvereins erläutert und es wurde auf den 10.01. 2003 zum ersten Treffen eingeladen. Die Resonanz war leider so gering, dass Michael, Frank, Andrea und Stephanie auf einzelne Musiker zugegangen sind um sie direkt zu animieren mitzumachen. Die Bereitschaft des ganzen Musikvereins geschlossen das Projekt anzugehen war leider nicht vorhanden. Am Ende waren es dann 16 Musiker.
Damit waren wir aber noch nicht am Ende unserer Planung. Ein Kostüm musste her. Frank, Andrea, Michael und Stephanie haben bis zum Auftritt am 22.02.2003 für alle Musiker Hüte entworfen, verziert und gefertigt und auch ein Sack-Kostüm, welches ringsrum mit bunten Bändern verziert wurde. Armin Westermann (ein aktiver Musiker des Musikvereins) hat den 4 geholfen die ganzen Noten für die ausgewählten Stücke umzuschreiben.

Nach dem Auftritt:
Unser Versuch kam so gut beim Publikum an, dass wir uns entschlossen haben weiter zu machen und... es gibt uns heute noch!

Nachdem wir dann einige Jahre als Unterabteilung des Musikverein Büchigs existierten, entschloss man sich 2008 in beidseitigem Einvernehmen dazu, die Guggemusik als eigenen Verein zu verselbständigen. Zum 01.01.2009 wurde die Guggemusik Bichama Scholwadrebla e.V. als gemeinnütziger Verein im Amtsgericht Bretten eingetragen.
Gästebuch

Impressum / Datenschutz

Kontakt

Zurück zur Hauptseite